logo
Seit dem Jahr 2002 unterstützen wir Kunden im Bereich Adwords Optimierung. Kostensenkung, Optimierung, für Klicks, CPO, ROI und vieles mehr. Als Online Marketing Agentur optimieren wir nachhaltig Ihre Adwords Kampagnen. Fordern Sie Ihre kostenlose Erstberatung beim zertifizierten Google Partner an.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Adwords – SEM, SEA + PPC

Social Media Advertising

Affiliate Marketing

Google Shopping

Kontaktieren Sie uns

Wir machen Sie sichtbar!
Werden sie für relevante Suchbegriffe gefunden, immer, zu jeder Zeit.

+49 30 956 12 697

berlin@damcon.net

Katharinenstr. 8, D-10711 Berlin

+49 8041 808 46 20

muenchen@damcon.net

Prof.-Max-Lange-Platz 6, D-83646 Bad Tölz bei München

Top

Tipps für die Optimierung der Mobilen Webseite

Mobilgeräte verändern die Welt. Heutzutage hat so gut wie jeder ein Smartphone dabei und kann damit prinzipiell ununterbrochen kommunizieren als auch Informationen recherchieren. In vielen Ländern gibt es inzwischen sogar mehr Smartphones als PCs. Deshalb zählt die Optimierung für Mobilgeräte mittlerweile zu den wichtigsten Aspekten des Onlineauftritts.

Kaum ein Segment im E-Commerce kann solche Zuwachsraten verbuchen wie der M-Commerce. 2016 wurden bereits rund ein Drittel der E-Commerce-Umsätze via Smartphone oder Tablet erzielt, jeder zweite Shopbesucher kam bereits über Handy oder Tablet zum Informieren und Aussuchen. In einigen Marktsegmenten wie Kosmetik, Modeartikel oder Bücher ist sowohl der Anteil an mobilen Käufern als auch an Kunden, die auf dem Mobilgerät Ware auswählen, noch um einiges höher.

Damcon GmbH

Doch wer als Marketer einen Anteil vom mobilen Kuchen abhaben will, sollte seinen Shop entsprechend anpassen und dem Kunden das optimale Einkaufserlebnis bieten. Wir geben euch hier ein paar Tipps, wie ihr mehr aus eurer mobilen Webseite herausholt:

1. Verbessere die interne Suche deines Shops

Die interne Suche bei mobilen Shops ist wichtiger als bei der Desktop-Site. Denn manche Kunden geben möglicherweise schnell einen Begriff oder eine Modellbezeichnung ein und sind schnell auch wieder beim nächsten Anbieter, wenn er nicht die passenden Angebote gezeigt bekommt. Daher sollte die mobile Suche noch intuitiver und fehlertoleranter sein als die klassische Desktop-Suche.

Interne Shopsuche verbessern

2. Erstelle eine mobil optimierte Seite

Wichtig ist, dass du die Ladezeiten deiner Webseite bzw. deines Shops im Blick hast, denn oftmals ist das Netz unterwegs schlecht. Bilder müssen entsprechend optimiert vorliegen, die Reaktionszeiten des Mobilservers stimmen und Sonderansichten wie 360-Grad-Ansichten oder Bewegtbild-Content auf eine vernünftige Größe runtergerechnet werden.

responsive Webseite

3. Webdesign so optimieren, dass Scrollen hinfällig wird

Der Platz einer mobilen Webseite muss noch effizienter genutzt werden als auf dem großen Notebook- oder Desktopmonitor. Halte die Texte kurz und verständlich oder lasse im Optimalfall die längere Version ausklappen. Beachte die Usability für den User und die möglichen Touchfunktionen über die mobile Seite.

4. Schnelles und einfaches Bezahlen

Auch beim Bestellvorgang sollte der Zahlungsvorgang so einfach wie möglich gehalten werden. Lass den Kunden beim Mobile Payment auch die Wahl, wie er bezahlen möchte. Bekannt ist, dass gerade im M-Commerce der Rechnungskauf aber auch die Zahlung per Kreditkarte beliebt sind.

payment-systems

5. Schaffe ein Einkaufserlebnis

Der Online-Handel sollte ein Erlebnis bieten, um das Anfassen und Ausprobieren des stationären Handels zu ersetzen. Das ist auf dem kleinen Bildschirm des Smartphones teilweise schwieriger als auf dem Tablet. Dennoch ist es möglich, durch wirkungsvolles Storytelling und den Einsatz von Bewegtbild ins Wohnzimmer des Kunden zu kommen, statt nur auf seinen Schreibtisch.

Einkaufserlebnis

6. Setze auf Location Based Services

Mache deine Kunden, die gerade in der Nähe deines Geschäfts vorbeilaufen, auf Rabattaktionen aufmerksam. Es empfiehlt sich, nicht nur einzelne Produkte anzupreisen, sondern gleich eine ganze Warengruppe. Im besten Fall sprichst du deine Kunden über eine eigene App anstatt über den Browser an.

Location based services

7. Cross-Channel-Marketing im Fokus haben

Das Smartphone ist eine gute Ergänzung zur Filiale. Mittels einer App, kann dein Kunde auch in der Filiale verschiedene Kombinationen ansehen und du ersparst dir das Bereithalten von Kleidungsstücken in allen Variationen. Zudem kannst du den Kunden direkt in der Filiale versandkostenfreie Lieferung nach Hause anbieten.

8. Nutze soziale Netzwerke bei Earned und Owned Media

Earned und Paid Content solltest du in deiner Planung natürlich auch im Auge behalten. Die bekannten Social Media Kanäle (ausgenommen die Business-Netzwerke) werden hauptsächlich in der Freizeit genutzt. Auch hier sollte man eine effiziente Werbemaßnahme entwickeln, denn das klassische SEA ist mittlerweile nur ein Teil der Marketingstrategie.

Social Media Kanäle

9. Immer wieder testen

Es ist ratsam immer mal wieder die mobile Webseite zu testen. Klassische A/B-Tests können dabei helfen, ein für den Kunden angenehmeres Kauferlebnis mit hoher Conversion Rate zu schaffen. Auch außerhalb des schnellen Firmennetzes oder der LTE-Netze in den verschiedenen Städten sollte man Testläufe durchführen. Mit einer langsamen Datenleitung sieht man schnell, wo Fehler verbessert werden können. Wer kann, sollte auch Mobilgeräte mit unterschiedlicher Auflösung testen.

Wenn du der Meinung bist, du hast alle Stellschrauben für deine Webseite bearbeitet, dann kannst du über Test my Site on Mobile deine Webseite überprüfen lassen und noch weitere Optimierungstipps erhalten!

Du hast noch Fragen oder Anmerkungen, dann kontaktiere uns!

Damcon GmbH