Damcon Updates Juli

Twitter     Facebook

Auch wenn wir hier noch auf den richtigen Sommer warten, so haben wir trotzdem richtig heiße Damcon Updates Juli. Diesmal scheinen in allen Kanälen die Zielgruppe als auch die Gebotsanpassungen für Conversions im Fokus zu liegen.

Damcon Updates Juli

Damcon Updates Juli:

Google AdWords

Neue Smart Bidding Strategie „Conversions Maximieren“

Google hat für AdWords eine neue Smart Bidding-Strategie Conversions maximieren eingeführt. Die Gebote werden automatisch so festgelegt, dass Sie mit Ihrem Budget möglichst viele Conversions für Ihre Kampagne erzielen. Die Gebote werden durch erweitertes maschinelles Lernen automatisch optimiert. Außerdem wird die automatische Gebotseinstellung unterstützt, bei der Gebote individuell an jede Auktion angepasst werden.

Die Maximierung der Conversionzahl eignet sich für Werbetreibende, die möglichst viele Conversions erzielen wollen, dabei aber an ein festes Budget gebunden sind.

Unser Learning: Wir haben festgestellt, dass nach der Deaktivierung der Gebotsstrategie der Max-CPC exorbitant hoch sein kann. Hier sei Achtsamkeit geraten!

Conversions maximieren

Eine weitere Einschränkung scheint darin zu bestehen, dass die Strategie nur für die Suche verfügbar ist. Dies wird weder in der Ankündigung noch in der AdWords-Hilfe erwähnt, allerdings findet sich die Option nicht bei Display- oder Shopping-Kampagnen.

Offline Conversions

AdWords-Werbetreibende können nun die Importe von Offline-Conversions regelmäßig in AdWords einplanen.

Ähnlich wie bei einem Shopping-Feed wird eine Datei/ein Link hinterlegt und zu einer eingestellten Zeit automatisiert abgerufen. Natürlich kann auch die API genutzt werden.

Offline Conversions

Gebotsanpassungen für Anrufe

Über die neue AdWords Oberfläche ist es in Zukunft möglich Gebotsanpassungen für Anruf-Klicks zu hinterlegen und somit die Anruferweiterung häufiger zu zeigen. Was genau dieses neue Feature bewirken soll, ist noch unklar, aber wir vermuten, dass man über den Gebotsfaktor die Anzeige mit der Anruferweiterung pushen kann. Wir sind gespannt auf die neue Funktion.

Search – Neue Erweiterung Promotions

Ab Mitte Mai ist eine neue Anzeigenerweiterung Promotions in allen Konten, die auf die neue AdWords-Oberfläche umgestellt haben, verfügbar. Mit der neuen Erweiterung können z.B. Sonderangebote und Promotion Codes dargestellt werden. Die Erweiterung ist global gelauncht, momentan aber nur in Englisch und für die Währungen USD, AUD, CAD, EUR, GBR, NZD auswählbar.

Youtube

Youtube-Remarketing-Listen in der Suche verfügbar

Seit Mitte April ist es nun möglich, YouTube-Remarketing-Listen auch in Suchkampagnen (RLSA) zu nutzen. Somit können Nutzer, welche ein Video aus einem YouTube-Kanal bereits gesehen haben, in der Suche erneut bzw. verstärkt angesprochen werden. Bisher war dies nur in Display- und Videokampagnen möglich.

Youtube remarketing

Der Vorteil von Remarketing-Listen auf Basis von YouTube-Views ist vor allem, dass Nutzer kanalübergreifend angesprochen werden können. Es bietet eine gute Möglichkeit, den Nutzer im Kaufprozess zu begleiten und ihn zu sich zu lenken. Dass es dieses Feature nun auch für die Suchkampagnen gibt, ist daher natürlich zu begrüßen.

Facebook

Facebook führt den Lifetime Value ein

Der Laufzeitwert von Kunden repräsentiert den Nettogewinn, von dem du denkst, dass er einem Kunden für die Zeit, in der du mit ihm zu tun hast, zugewiesen werden kann. Du kannst diesen Wert in einige wichtige Faktoren aufschlüsseln:

  • Wie oft ein Kunde innerhalb eines typischen Kaufzyklus einen Einkauf tätigt
  • Wie viel Zeit ein Kunde für einen einzelnen Einkauf benötigt
  • Den geschätzten Betrag, den dein Kunde in der Zeit, in der du mit ihm zu tun hast, ausgeben wird
  • Die voraussichtliche Dauer der Kundenbeziehung

FB Lifetime Value

Audience Network: mehr Transparenz und mehr Kontrolle der Placements

Um die Platzierung im Audience Network in Zukunft noch besser kontrollieren zu können, führt Facebook drei neue Features ein, die aber noch nicht verfügbar sind. Wir müssen uns noch ein wenig gedulden.

Mehr Transparenz bereits vor Beginn der Kampagne:

Werbetreibende werden noch vor Beginn ihrer Kampagne eine Liste mit möglichen Auslieferungsorten sehen können. Dadurch wird Transparenz im Audience Network, in Instant Articles und In-Stream Ads auf der Publisher-Ebene gewährleistet.

Blockieren auf Konto-Ebene: Blockierlisten können dann schon auf Konto-Ebene angewendet werden, anstatt sich in jeder einzelnen Kampagne oder Anzeigengruppe anmelden zu müssen.

Auswahlmöglichkeiten für Video-Platzierungen im Audience Network:

Werbetreibende können künftig ganz einfach auswählen, wie ihre Video-Anzeige platziert werden soll (z.B. In-Stream, native oder interstitial).

FB Audience Network

Instagram

Neue Ziele in Instagram Story Ads

Bisher waren die Instagram Story-Anzeigen mit nur einem Ziel ausgerollt: Reichweite. Ab sofort kann jeder Werbetreibende unter folgenden Werbezielen für die Instagram Story Ads wählen:

  • Videoansichten
  • Webseiten-Traffic
  • Conversions
  • Mobile App  Installation

Wie du Werbeanzeigen erstellst, die in Instagram Stories geschaltet werden, erfährst du hier.

Instagram Story Links

Ab sofort haben Unternehmensprofile mit mehr als 10.000 Followern die Möglichkeit, Links in ihre Stories zu fügen und so Traffic für die eigene Webseite zu generieren.

Instagram Story links

In vielen Fällen sei es am besten, wenn es sich um eine ausgewiesene Zielseite handelt. Da die Stories nur ein mobiles Feature sind, muss diese Zielseite auch mobil-optimiert sein. Stelle sicher, dass du auch einen Call to Action (CTA) mit einbindest. Anstatt nur Swipe Up zu schreiben, ist empfohlen mit On-Image-Text in der Story zu arbeiten, z.B. Swipe Up to Win! oder Swipe Up to Learn More!

Neue Influencer-Marketing-Funktion: Im Test

Instagram testet derzeit Features, die es den Influencern ermöglichen, ihre gesponserten Beiträge zu identifizieren. Der Begriff „gesponserter Post“ soll sofort sichtbar sein. Mit der neuen Funktion werden die Influencer in der Lage sein, die Sponsorenmarke mit einem Label zu markieren: bezahlte Partnerschaft mit (Markennamen) oder paid partnership with (brand name)

 Instagram Paid Partnership

Da es sich hierbei noch um eine Testphase handelt, haben nur ausgewählte Marken aktuell darauf Zugriff. Aber sobald es flächendeckend ausgerollt wird, lassen wir es euch wissen.

Snapchat

Snapchat Ad Manager für Werbetreibende

Snapchat hat endlich seinen eigenen Ad Manager veröffentlicht. Hier eine kurze Übersicht über die Formate und Ausrichtungsoptionen:

Werbeformate

  • Sponsored Lenses
  • Sponsored Geofilters
  • Snap Ad

Anzeigenausrichtung

  • Demografie
  • Ort
  • Geräte
  • Snap Lifestyle Kategorien

Zielgruppen

  • Snap Audience Match
  • Lookalike Audiences
  • Snap Engagement Audiences

Twitter

Buttons in Direct Messages anhängen

Twitter rollt vier Schaltflächen aus, die Marken an Direct Messages anhängen können, um die User dazu zu bringen, wie z.B. Tweets und Links zu öffnen.

  • Send a tweet
  • Follow
  • Start a conversation
  • Link-Button statt der angezeigten URL

Twitter Buttons in Direct Messages

Habt ihr noch Fragen zu den Damcon Updates Juli oder Anmerkungen, dann kontaktiert uns über unser Kontaktformular oder hinterlasst einen Kommentar!

Veröffentlicht in Damcon Updates Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen