logo
Seit über 10 Jahre unterstützen wir Kunden im Bereich Adwords Optimierung. Kostensenkung, Optimierung, für Klicks, CPO, ROI und vieles mehr. Als Online Marketing Agentur optimieren wir nachhaltig Ihre Adwords Kampagnen. Fordern Sie Ihre kostenlose Erstberatung beim zertifizierten Google Partner an.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Adwords – SEM, SEA + PPC

Social Media Advertising

Affiliate Marketing

Google Shopping

Kontaktieren Sie uns
Wir machen Sie sichtbar!
Werden sie für relevante Suchbegriffe gefunden, immer, zu jeder Zeit.

+49 30 956 12 697

berlin@damcon.net

Katharinenstr. 8, D-10711 Berlin

+49 8041 808 46 20

muenchen@damcon.net

Prof.-Max-Lange-Platz 6, D-83646 Bad Tölz bei München

Top

Das Spannende an Google Shopping – ein Ausblick

E-commerceIm Jahr 2013 begann die Umstellung der für die Werbenden zunächst kostenlosen Produktanzeigen zum kostenpflichtigen Google Shopping. Seitdem bemerkt der aufmerksame Google-Nutzer einen stetig wachsenden Anteil sogenannter „Universal Search“-Suchergebnisanzeigen
(Universal Search = eine um andere Trefferarten wie Videos, News, Bilder und eben Shopping angereicherte Suchergebnisseiten).

Eine interessante Studie von Searchmetrics.com bestätigt dies: Im Jahresverlauf 2014 verdoppelte sich die Anzahl an mit Produktergebnissen angereicherten Suchergebnissseiten. Am häufigsten in dieser Analyse vertreten sind übrigens Produkte von bzw. angeboten über ebay.com.

Google ist für die meisten Nutzer der Einstieg in eine Internetrecherche jeglicher Art. Das sieht man am europaweiten Marktanteil aller Suchanfragen von über 90% unter den verschiedenen Suchmaschinen (Google, Bing etc.) als auch an vielen Suchen nach Domains. Nutzer geben zudem oftmals die Marke oder sogar direkt die Domain der Webseite in das Google-Suchfeld ein, statt die Adresszeile des Browsers zu benutzen.

+ + Insofern scheint Google auch für die Suche nach Produkten das „Tor zum Internet“ zu sein. + +

Google Shopping vs. Preissuchmaschinen

Sicher wird insbesondere seit der Umstellung auf die kostenpflichtigen Google Shopping Anzeigen im Jahr 2013 die eine oder andere Preissuchmaschine einen starken Traffic-Rückgang verzeichnet haben. Warum sollte auch ein Nutzer, der bspw. nach dem neuen Bestseller-Buch sucht und sofort acht Anzeigen samt Preis sieht, nicht auf eine dieser Ergebnisse klicken? Oder warum sollte er noch einmal den Umweg zurück über eine andere Domain gehen? Uns ist kein Grund eingefallen!

Interessant ist die Überlegung hinter Googles Sortierung der Produkte. Im Falle der Preissuchmaschinen wie idealo.de oder billiger.de bedingt sich die Sortierung durch den Preis (mit oder ohne Versand). Bei Google spielen viele andere Faktoren mit hinein und es ist nicht lediglich auf den Produktpreis bezogen. Das Ranking ergibt sich hier anhand verschiedener AdWords-Faktoren wie der Relevanz zur Suchanfrage (auch abhängig vom verwendeten Datenfeed), dem Tagesbudget und natürlich dem angegebenen maximalen Gebot für diesen Artikel. Auch adwordsspezifische Aussteuerungsmöglichkeiten wie Standort, Uhrzeit oder verwendetes Endgerät können hier gänzlich andere Ergebnisse bei zwei kurz hintereinander ausgeführten (jedoch im Wortlaut identischen) Suchanfragen liefern.

Wo geht die Google Shopping-Reise hin?

Google Shopping ist schon jetzt für zahlreiche Retailer eine enorm wichtige Umsatzquelle und dies wird mittel- bis langfristig immer weiter ausgebaut werden. Der Prozess von der Erstellung der Produktdaten bis hin zum täglichen Aussteuern der Kampagnen birgt einige Hürden und viel Optimierungspotenzial. Sicher wird Google selbst hier noch einiges vereinfachen und Analysen anbieten – auch im Bereich der externen Tools wird sich noch eine Menge bewegen.

Das kürzlich auch in Deutschland ausgerollte „Google Zertifizierter Shop“-Programm wird dem Google-Nutzer auch in den Shopping-Anzeigen erkennbar machen, welcher Shop „vertrauenswürdiger“ ist als der andere und somit das Kaufverhalten des ein oder anderen Konsumenten verändern.

Vermutlich werden immer mehr Produktkategorien und somit Advertiser hinzukommen (vielleicht sogar eines Tages Abomodelle) und die Darstellung sowie Platzierung der Shopping-Anzeigen wird weiter getestet und verfeinert werden.

Siehe auch unser eBook zum Thema Google Shopping.

Share
Damcon GmbH