logo
Seit dem Jahr 2002 unterstützen wir Kunden im Bereich Adwords Optimierung. Kostensenkung, Optimierung, für Klicks, CPO, ROI und vieles mehr. Als Online Marketing Agentur optimieren wir nachhaltig Ihre Adwords Kampagnen. Fordern Sie Ihre kostenlose Erstberatung beim zertifizierten Google Partner an.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Adwords – SEM, SEA + PPC

Social Media Advertising

Affiliate Marketing

Google Shopping

Kontaktieren Sie uns

Wir machen Sie sichtbar!
Werden sie für relevante Suchbegriffe gefunden, immer, zu jeder Zeit.

+49 30 956 12 697

berlin@damcon.net

Katharinenstr. 8, D-10711 Berlin

+49 8041 808 46 20

muenchen@damcon.net

Prof.-Max-Lange-Platz 6, D-83646 Bad Tölz bei München

Top

Für 2012 über 25 Milliarden Euro E-Commerce-Umsatz

Rekordwachstum im interaktiven Handel: Erstmals seit der Bundesverband des Versandhandels Umsatzzahlen im Online- und Versandhandel erhebt, lag das Branchenwachstum mit ca. zwölf Prozent im zweistelligen Bereich. Über 30 Milliarden Euro flossen in die Kassen der Versender. Die E-Commerce-Branche freut sich ebenfalls über einen neuen Rekord. Mit einem Gesamtumsatz von mehr als 21 Milliarden Euro wurde auch die 20-Milliarden-Euro-Marke geknackt.

Laut der aktuellen Studie des BVH, Interaktiver Handel in Deutschland 2011, wuchs der deutsche E-Commerce von 2010 auf 2011 um 18%. Das bedeutet, dass die deutschen Verbraucher, im Vergleich zum Jahr 2010, 3,4 Milliarden Euro mehr für Produkte und Dienstleistungen im Internet ausgaben.

Der Anteil der Versandhandelsbranche am Gesamthandelsumsatz stieg im gleichen Zeitraum von 7,8% auf 8,2%. Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des BVH, ist der Meinung, dass der Kauf im Internet für immer mehr Kunden zur Selbstverständlichkeit geworden sei.

Mit 58% repräsentieren Frauen gegenüber den männlichen Kunden das starke Versandhandelsgeschlecht. Sie stehen für einen Jahresumsatz von mehr als 19 Milliarden Euro. Männer bringen es auf 14 Milliarden Euro. Die Damen generieren zudem die meisten Umsätze durch eindeutig größere Warenkörbe als die Herren.

Die Stationären Händler legten das größte Umsatzwachstum bei den Online-Händlern vor. Sie steigerten die Online-Umsätze um 45%, gefolgt von den Internet-Pure-Playern mit einem Plus von 31%. Die eBay-Powerseller konnten ihr Online-Geschäft um zehn Prozentpunkte ausbauen.

Die größten Umsatzbringer im interaktiven Handel im Jahr 2011 waren Bekleidung, Textilien und Schuhe. 2011 lag deren Umsatzvolumen im Katalog- und Internet-Geschäft bei ca. 13 Milliarden Euro. Das bedeutet ein Plus von einem Prozent zum Vorjahr. Medien, Bild- und Tonträger belegten Platz zwei mit einem Plus von elf Prozent auf ca. 3 Milliarden Euro. An dritter Stelle rangieren Unterhaltungselektronik und E-Artikel mit 3,26 Milliarden Euro (plus 23 Prozent).

 Der Umsatz für digitale Dienstleistungen wie Veranstaltungstickets, Fahrkarten oder Entertainmentprodukte lag bei ca. acht Milliarden Euro. Das bedeutet ein Plus von 14%. Über das mobile Internet wurde rund ein Drittel gefordert.

Die Studieninitiatoren sind davon überzeugt, dass 2012 dem interaktiven Handel ein erfolgreiches Jahr bescheren wird. Für 2012 kalkuliert der BVH mit einem 7,4-prozentigem Plus für die gesamte Versandhandelsbranche. Der E-Commerce-Bereich soll um mehr als 16% auf 25,3 Milliarden Euro wachsen.

Für die Studie wurden 30.000 Privatpersonen aus Deutschland im Alter von über 14 Jahren befragt. Der Zeitraum der Befragung ging von Januar bis Dezember 2011. Die Personen wurden zu ihrem Ausgabeverhalten im Online- und Versandhandel und zu ihrem Konsum von digitalen Dienstleistungen befragt. Für die Hochrechnung der Zahlen für das Jahr 2012 wurde die Umsatzentwicklung der letzten fünf Jahre mit der aktuellen Entwicklung verglichen und durch Händlerbefragungen gewonnene Erwartungen berücksichtigt.

Share
Damcon GmbH