Google Ads für Ärzte & Praxen

//Google Ads für Ärzte & Praxen

Google Ads für Ärzte & Praxen

Einleitung

Google Ads ist eine interessante und vielfältige Werbemöglichkeit. In diesem Artikel wird betrachtet, was bei dem Einsatz von Google Ads für Ärzte und deren Praxis zu beachten ist und was diese Branche von anderen unterscheidet. Hauptsächlich bezieht sich dieser Artikel auf kleine bis mittlere Praxen für Ärzte und Therapeuten. An späterer Stelle wird noch ein Vergleich zu größeren Gesundheitszentren und Kliniken gezogen. Doch egal wie groß oder klein eine Praxis ist, die Ziele sind immer gleich: informieren und Gewinnung neuer Patienten. Gerade hier ist Google Ads eine optimale Methode um potenzielle Patienten auf sich aufmerksam zu machen.

Für Fragen, Informationen oder Hilfe stehen wir für Sie gerne bereit.

JETZT SEA EXPERTEN KONTAKTIEREN

Umsetzung

Mit der Suchmaschinenwerbung fangen Sie Nutzer genau dann ab, wenn diese nach einem Arzt oder einer Praxis suchen. Haben diese dann eine geeignete Praxis gefunden, vereinbaren sie einen Termin. Somit sind Suchkampagnen mit Textanzeigen das Mittel der Wahl. Haben Sie diese erstellt, lassen sich daraus lokale Suchanzeigen erstellen.

Keywords

Wichtig hierbei ist es zu bedenken, dass ein hoher Wettbewerb herrscht. Mehrere Ärzte in einer Straße sind keine Seltenheit. Daher ist die Wahl Ihrer Keywords sehr wichtig. Hier können sehr hohe Kosten entstehen, aber genauso gut Kosten gespart werden. Bei der Wahl oder Zusammensetzung der Keywords gibt es zwei gute Methoden, die sich bei den lokalen Suchanzeigen gut bewährt haben.

A. Keyword + Standort

zum Beispiel also: ,,hausarzt berlin mitte”

B. Keyword + in meiner Nähe

Beide Methoden zusammen ergänzen sich ganz gut. Einerseits decken Sie damit die Patienten ab, die nach einer Praxis in einem Gebiet suchen. Zusätzlich werden aber Standortabhängig alle Patienten angesprochen, die vermutlich direkt sehr zeitnah eine Praxis aufsuchen wollen.

Für beide Fälle: Es eignet sich auf jeden Fall eine zusätzlich Keyword-Analyse durchzuführen, um noch detaillierter auf die Keywords einzugehen.

Erweiterungen

Ebenso wichtig ist das Nutzen der Anzeigenerweiterungen. Der Google Algorithmus stuft diese nicht nur besser im Ranking ein, sondern Sie können wertvolle Informationen an Ihre Patienten weitergeben und Ihre Anzeige nimmt dadurch mehr Platz ein – zwei Vorteile auf einmal. Dabei stehen verschiedene Typen der Anzeigenerweiterung zur Verfügung. Die interessantesten für Sie sollten sein:

  • Anruferweiterung
  • Standorterweiterung
  • Erweiterung mit Zusatzinformation
  • Sitelink-Erweiterung

Anruferweiterung:

Mit dieser Erweiterung erscheint nicht nur Ihre Telefonnummer der Praxis in Ihrer Anzeige, sondern bietet den potenziellen Patienten die Möglichkeit direkt per Klick Ihre Nummer anzurufen. Damit machen Sie es nicht nur Ihren Patienten einfach und bequem, sondern steigern dadurch noch die Klickrate und erzielen wesentlich mehr Conversions.

Standorterweiterung:

Mit der Standorterweiterung können Sie Nutzern helfen, Ihre Praxis einfacher zu finden. Hierzu werden in Ihren Anzeigen die Adresse und die Lage auf einer Karte (Google Maps) oder die Entfernung des Nutzers zur Praxis eingeblendet. Zusätzlich ist es dann für den Nutzer möglich sich die Route bis zu Ihrer Praxis anzeigen zu lassen und sich bis zu dieser navigieren zu lassen. Außerdem kann der Nutzer auf die Erweiterung klicken oder tippen, um die Webseite des Standorts aufzurufen. Dort finden sich weitere Details und die wichtigsten Informationen zu Ihrer Praxis.

Beispiel für eine Standorterweiterung im Suchergebnis der Google Suche.

Erweiterung mit Zusatzinformation:

Wie es der Name schon vermuten lässt, können Sie hier weitere Informationen an die Nutzer weitergeben. Dies ist besonders nützlich, da der Platz in den Suchanzeigen nicht reichen wird, um alle Ihrer Leistungen aufzuzählen. Hiermit haben Sie also die Möglichkeit, Ihre verschiedenen oder ganz besonderen Behandlungsmethoden und Leistungen aufzuzählen.

Sitelink-Erweiterung:

Wenn zusätzliche Links in Ihren Anzeigen erscheinen sollen, können Sie Sitelink-Erweiterungen erstellen. Damit werden Nutzer zu bestimmten Unterseiten Ihrer Website weitergeleitet, beispielsweise zu den Öffnungszeiten oder zu einer bestimmten Behandlung.

Lokale Suchanzeigen

Um die lokalen Suchanzeigen nutzen zu können, muss Ihre Praxis in Google Maps auffindbar sein. Dafür sind folgende Schritte notwendig:

  1. Rufen Sie Google My Business auf. (https://www.google.com/intl/de_de/business/)
  2. Melden Sie sich an oder erstellen Sie sich ein neues Konto.
    • Hinweis: Für die Anmeldung sollten Sie unbedingt immer eine geschäftliche E-Mail-Adresse verwenden.
  3. Folgend tragen Sie die Adresse Ihrer Praxis ein und unter Umständen müssen Sie die entsprechende Position als Standorts markieren.
  4. Jetzt wählen Sie aus, dass der Standort Ihrer Praxis in Google Maps angezeigt werden darf.
  5. Bestätigen Sie den Menüpunkt  ,,Ich stelle Waren oder Dienstleistungen am Kundenstandort bereit“.
  6. Abschließend hinterlegen Sie die Telefonnummer Ihrer Praxis und die Website-URL.
  7. Vergessen Sie bitte nicht alle wichtigen Informationen einzupflegen und aktuell zu halten.

Ausrichtung

Damit die Suchanzeigen noch wirksamer werden, sollten Sie auf jeden Fall die geografische Ausrichtung berücksichtigen. Allgemein gilt es sehr lokal zu werben, also nur im betreffenden Bezirk. Denn ganz klar sollte sein, wenn Sie in der gesamten Stadt für Ihre Praxis werben gehen Sie nicht nur in der Masse der Wettbewerber verloren, sondern die Patienten empfinden Ihre Praxis als zu weit weg. Handelt es sich um größere Ärztezentren und Kliniken ist es sinnvoll innerhalb der gesamten Stadt zu werben. Je spezieller diese Zentren und Kliniken sind, desto umfassender sollte der Werberadius gesteckt werden. Bei sehr einzigartigen, aufwendigen und seltenen Behandlungsmethoden (wie beispielsweise eine Krebstherapie) ist es sogar sinnvoll bundesweit zu werben. Als Faustformel gilt je spezieller Ihre Arztpraxis ist, desto weiter sollten Sie den Werberadius fassen.

Als grobe Richtwerte können Sie sich wie folgt orientieren:

  • allgemeiner Therapeut oder Hausarzt: ca. 5-10 Kilometer
  •  Spezialer Arzt: Bezirk ca. 10-20 Kilometer
  • große Ärztezentren Bezirk: Gesamte Stadt ca. 30 -40 Kilometer
  • spezielle Kliniken Bundesweit

Messen

Direkt in Google Ads kann die Anzahl der Anrufe (Anruf-Conversion) eingesehen werden. Ganz wichtig dabei ist, dass Sie die Zeit definieren, ab wann ein Anruf als Conversion gewertet wird. Dabei empfehlen sich ungefähr 20 bis 30 Sekunden.

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol und folgend unter ,,Messung” auf ,,Conversions“.
  3. Anschließend klicken Sie auf das Pluszeichen.
  4. Wählen Sie nun ,,Anrufe“.
  5. Abschließend wählen Sie einer der aufgeführten Optionen aus.

Quelle: Google Ads Interface

  • Anrufe über Anzeigen: Anrufe, die direkt über Nur-Anrufanzeigen oder Anzeigen mit Anruferweiterungen bzw. Standorterweiterungen getätigt werden. Sie legen eine Mindestdauer fest und jeder Anruf, der mindestens so lange dauert, wird als Conversion gezählt.
  • Anrufe bei einer Telefonnummer auf Ihrer Website: Ein Nutzer klickt auf Ihre Anzeige und ruft anschließend bei einer auf der Website eingeblendeten Google-Weiterleitungsnummer an. Anrufe werden als Conversions gezählt, wenn die von Ihnen festgelegte Mindestdauer erreicht wurde.
  • Anrufe bei einer Telefonnummer auf Ihrer mobilen Website: Ein Nutzer tippt auf Ihrer mobilen Website auf Ihre Anzeige und anschließend auf eine Telefonnummer, eine Schaltfläche oder einen Link. In diesem Fall wird nur der Klick bzw. das Tippen auf die Anzeige erfasst, nicht der Anruf selbst.

Google Richtlinien

Google ist bei der Medizin-Branche besonders vorsichtig und ist auch an rechtliche Vorschriften gebunden, daher ist das Bewerben von folgenden medizinischen Behandlungen in Deutschland verboten:

  • spekulative und experimentelle medizinische Behandlungen
  • Stammzelltherapie & Zelltherapie
  • Gentherapie & ähnliche Formen der regenerativen Medizin
  • plättchenreiches Plasma
  • Do-it-yourself-Gentechnikprodukte & Gentherapie-Kits
  • Biohacking
  • Abtreibung
  • Suchthilfe

Beispiele für Anbieter von Suchthilfe: Klinische Anbieter für die Behandlung von Suchtmittelabhängigkeit, Suchthilfeeinrichtungen, darunter sogenannte Sober Homes und Organisationen für gegenseitige Hilfe, Lead-Generierer und Vermittlungsagenturen für Suchthilfe, Krisenhotlines für Drogen- und Alkoholabhängige.

Quelle: https://support.google.com/adspolicy/answer/176031?hl=de

Best Practise

Sachlich und informativ

Auch wenn es sich um eine Werbeanzeige handelt, schreiben Sie diese sachlich und informativ. Damit gehen Sie nicht nur auf Nummer sicher, sondern wirken nach Außen hin seriöser. Damit sollten auch ganz klar Versprechung auf Heilung, Anpreisungen, und Missverständnisse tabu sein.

Keine Zeitliche Einschränkung

Sehen Sie davon ab, den Werbezeitplaner zu benutzen. Denn auch wenn Ihre Praxis geschlossen ist, informieren sich Ihre Patienten und rufen später für eine Terminvereinbarung an. Somit war die Anzeige erfolgreich!

Regelmäßigkeit

Prüfen Sie regelmäßig die Leistungsdaten Ihrer Kampagnen und nehmen Sie entsprechende Änderungen vor. Schauen Sie sich die Wettbewerber an, sind neue dazugekommen? Sind die Keywords noch aktuell? Bieten Sie beispielsweise neue Behandlungen an, erweitern die dafür Ihre Keywordliste und auch die Anzeigen oder erstellen Sie zu diesem Zwecke neue.

Schwerpunkt hervorheben

Zeigen Sie ihr Fachgebiet auf oder besonderen Behandlungsmethoden auf. Weisen Sie ebenso auf behinderten oder seniorengerechte Behandlungen und Zugänge hin (wenn vorhanden). Sind Sie beispielsweise Zahnarzt für Kinder oder Angstpatienten, dann sollte auch das unbedingt Erwähnung in der Anzeige finden und besonders hervorgehoben werden.

Geräte beachten

Gerade bei einer Praxis werden die meisten Conversions / Anrufe heutzutage per Smartphone generiert werden. Daher sollte dies beobachtet werden. Stellen Sie folgend fest, dass dies der Fall ist, sollten Sie die Gebotsanpassung für Smartphones erhöhen.

Fazit

Mit den lokalen Suchanzeigen steht Ihnen ein ideales Mittel zur Verfügung, um Ihre Praxis zu bewerben. Die wichtigste Unterscheidung die getroffen werden muss ist: Wie speziell sind Ihre angebotenen Behandlungsmethoden und lohnt es sich daher die sehr lokale Eingrenzung auf die gesamte Stadt oder gar bundesweit vorzunehmen. Dabei darf die regelmäßige Auswertung und Anpassung nicht vergessen werden.

2020-02-07T10:12:10+01:007. Februar, 2020|Google Ads (ehem. Adwords)|

Über den Author:

Jan Fölz ist seit 2018 als Junior Digital Marketing Consultant bei der Damcon.

Kommentar schreiben