Google AdWords Updates März 2017

/, Damcon Updates/Google AdWords Updates März 2017

Google AdWords Updates März 2017

Der Frühling ist nicht mehr weit und unsere Google Updates März 2017 sind bereits online. Ein Highlight diesmal sind die Negative-Keywords Listen, die kontoübergreifend genutzt werden können. Doch nicht nur diese Funktion hilft euch bei den Optimierungen weiter, lest unsere Updates und wenn Fragen sind, kommt gern auf uns zu.

1_Google Update März17

Youtube: Die „unskippable“ Ads werden abgeschafft

Ab 2017 können die nicht überspringbaren In-Stream-Anzeigen für eine Ausspielung auf YouTube nicht mehr gebucht werden (ausgenommen für Displaynetzwerkpartner). Die Anzeigen laufen normalerweise vor den Videos und können nicht übersprungen werden. Laut Google soll damit das Anzeigeninventar reduziert werden.

Weiterführende Informationen zu Videoanzeigen gibt es hier.

TrueView Video Discovery Anzeigen – Anzahl auf Desktop Suchergebnisseite wird reduziert

Laut Google soll künftig auch auf der Desktop Suchergebnisseite nur noch 1 Anzeige ausgespielt werden, um die Erfahrungen des Nutzers an die mobilen Suchergebnisse anzupassen.

Mehr Informationen zu den TrueView Video Discovery-Anzeigen finden sich hier.

trueview-discovery-ads

Suchnetzwerk: Negative-Keywords Listen

Listen mit auszuschließenden Keywords können in Verwaltungskonten (MCC) ab sofort kontoübergreifend verwendet werden. Weiterführende Informationen zur Einrichtung und Verknüpfung in der „Gemeinsamen Bibliothek“ gibt es unter 

Auszuschl.-KW-Liste-anlegen

Vor der Zuordnung sollte dabei stets die Kontrolle erfolgen, ob die auszuschließenden Keywords für das jeweilige Unterkonto sinnvoll sind. So kann z. B. die auszuschließende Keyword-Liste das Keyword „test“ beinhalten. Die Anzeige soll somit nicht ausgeliefert werden, wenn ein Nutzer nach einem Testbericht sucht. Für einen Kunden, der einen Test-Zugang zu seinem Produkt anbietet und bewerben möchte, ist dieses Keyword allerdings höchst relevant. Daher müsste in diesem Fall die Liste mit auszuschließenden Keywords angepasst werden.

Die kontoübergreifende Liste lässt sich nicht individuell im Unterkonto abspeichern und bearbeiten. Sollten also kontospezifische Anpassungen nötig sein, bleibt nur die Möglichkeit die Liste herunterzuladen, manuell anzupassen und dann im Unterkonto wieder einzupflegen.

Preiserweiterung nun definitiv auch auf Desktop verfügbar

Wie wir im Februar schon berichtet hatten, werden Preiserweiterungen seit Mitte Februar auch auf der Desktop Suchergebnisseite angezeigt. Man kann anhand der verfügbaren URL-Felder (final und mobile) auch Desktop- und/oder mobile-spezifische Preiserweiterungen ausspielen lassen.

Eine gebündelte Informationsseite zu Preiserweiterungen findet sich hier.

Preiserweiterung

Du möchtest gern mehr über die Google AdWords Updates erfahren? Kontaktiere uns!

2018-09-27T21:46:57+00:00März 6th, 2017|Damcon News, Damcon Updates|