Google Shopping2018-09-27T22:53:59+00:00

Google Shopping Agentur für mehr Umsatz

Als Google Shopping Agentur unterstützen wir Sie bei der strategischen Vermarktung Ihrer Shopping Produkte bis hin zum Aufsetzen der Shopping Kampagnen.

Mit diesen 4 Schritten starten Sie Ihre Google Shopping Kampagne:

Website Registrierung
Registrierung Ihrer Website im Google Merchant Center

Optimale Struktur
Aufsetzen eines manuellen oder automatischen Prozesses

Kampagnen Optimierung
Tägliche Auswertung und Optimierung der Kampagnen

Suchanfragen Management
Ausschließen von nicht zielgerichteten oder teuren Suchanfragen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne unterstützen wir Sie bei der Vermarktung Ihrer Google Shopping Produkte.

JETZT BERATUNG ANFORDERN

Die Entstehung von Google Shopping

Google Shopping hat den Shopping-Markt verändert. In 2014 hat Google die bisherigen „Product Listing Ads“ (kurs PLA) zum neuen Kampagnentyp „Google Shopping“ umgestellt – mit weitreichenden Änderungen und vielen Optimierungsmöglichkeiten.

Alle wichtigen Voraussetzungen, um überhaupt einen Google Shopping Kampagne starten zu können, kann man im Google Merchant Center einstellen. Dort können Sie die Ziel-URL von Ihrem Google Shopping Datenfeed einsetzen und mit Hilfe von Product Listing Ads (PLA) Ihre Produkte einstellen. Dies ist wichtig, damit Ihre Produkte kaufinteressierten Usern nach Relevanz sortiert eingeblendet werden. Die Sortierung nimmt die Google Software selbst für Sie vor.

Die Reichweite der direkt auf der Suchergebnisseite platzierten Shopping-Ergebnisse ist signifikant hoch und ein großer Vertriebsweg für Onlineshop-Betreiber. Es ist davon auszugehen, dass sich der Anteil in den kommenden Monaten immer weiter steigern wird und auch weitere Vertriebsarten zukünftig möglich sein werden (bspw. Abo-Modelle), so dass auch das Monitoring sowohl der Kampagnen, als auch des Wettbewerbsumfeldes und der Veränderung der Spezifikationen wichtig sind.

Wieso eine Google Shopping Agentur?

Bis Anfang 2013 war die Welt für Onlineshops relativ einfach. Google Shopping war ein kostenloses Angebot und Shopbetreiber konnten es sich leisten, diesen Marketingkanal mit geringem Aufwand nebenher zu bedienen. Seit der Umstellung auf die kostenpflichtigen Product Listing Ads ist dies nicht mehr möglich. Wenn Sie PLAs nutzen, muss sich diese Investition auch rechnen. Ärgerlich ist, dass Google von Ihnen zu jedem Produkt eine sehr detaillierte Beschreibung erwartet. Zu jeder Klasse von Artikeln definiert Google zahlreiche zwingend vorgeschriebene Attribute sowie nicht minder zahlreiche empfohlene Attribute. Überspitzt könnte man sagen, dass Google sich einfach nicht entscheiden kann, ob sein Shopping System eine Suchmaschine oder eine Portal für kostenpflichtige Anzeigen sein soll. Deswegen hat sich Google entschieden, einfach beides zu sein. Das bleibt nicht ohne Folgen.

Einerseits gilt wie bei Adwords, dass die Höhe des Gebots maßgeblich darüber entscheidet, ob Google Shopping Anzeigen angezeigt werden. Andererseits sortiert Google die Anzeigen nach Relevanz, ähnlich wie die organischen Suchresultate. Darin spiegelt sich der Anspruch Googles wider, eben keine Werbeplattform zu sein, sondern dem User die Informationen zu liefern, die zu seiner Suchanfrage passen. Das bedeutet zum Beispiel, dass Sie Google zu jedem Artikel den Preis und den Lieferstatus mitteilen müssen. Zu allem Überfluss gleicht Google diese Daten regelmäßig mit den Angaben in Ihrem Onlineshop ab. Treten dabei Diskrepanzen auf, wird der Artikel gesperrt. Gleiches passiert auch, wenn eine der zwingend vorgeschriebenen Informationen fehlt. Im Fall eines Buches kann dies die ISBN sein, im Fall eines Kleides die Größe oder die Farbe. Manchmal fehlt auch die Angabe „Artikelzustand: Neu“. Wer ohnehin nur Neuwaren verkauft, kann dies leicht für selbstverständlich halten. Es versteht sich von selbst, dass Onlineshops mit größerem Sortiment diese Aufgabe nur dann bewältigen können, wenn der Prozess so weit wie möglich automatisiert wird. Eine komplexe Aufgabe, die in die Hände einer Google Shopping Agentur gehört!

Vom Datenfeed zur Google Shopping-Kampagne

Die Basis stellt das Google Merchant Center dar, in dem sich jeder Shop registrieren muss. Dort werden die Produktdaten in „Datenfeeds“ registriert und hochgeladen. Nachdem die Produkte korrekt verarbeitet und von Google eingelesen wurden, müssen in AdWords spezielle Shopping-Kampagnen und Shopping-Anzeigen angelegt und strukturiert werden.

Google Shopping Agentur Produktanzeigen

Google Shopping Anzeigen folgen anderen Regeln. Eine solche Anzeige sollte eine einfache und aussagekräftige Produktbeschreibung enthalten. Mit Keywords ist hier nichts zu gewinnen, eine unnötige Häufung von Keywords ist sogar ausdrücklich unerwünscht. Alles, was den Endruck von Effekthascherei erwecken könnte, soll gemäß den Google Richtlinien vermieden werden. Dazu zählt zum Beispiel das Ausrufezeichen am Ende dieses Satzes, das dort grammatikalisch nicht hingehört, sondern nur die vermeintliche Wichtigkeit der Aussage unterstreichen soll! Auch die Verwendung anderer Symbole oder die Verwendung von Buchstaben oder Zahlen in anderer als ihrer eigentlichen Bedeutung (z.B. die 2 als „to“ oder „too“) ist unerwünscht. Dasselbe gilt auch für eine Großschreibung vermeintlich WICHTIGER Begriffe. All das macht es nicht leichter, ansprechende und werbewirksame Beschreibungen zu verfassen. Wir helfen Ihnen gerne dabei! (Noch so ein Ausrufezeichen…aber hier dürfen wir das!)

Unsere Google Shopping Dienstleistung

Wir erstellen, betreuen und optimieren Ihre Google Shopping-Kampagnen und geben Ihnen fortlaufend notwendige Tipps und Tricks, um sich gegenüber Ihren Wettbewerbern zu behaupten.

Unser Google Shopping Angebot umfasst:

  • Registrierung Ihrer Website im Google Merchant Center
  • Erstellen eines Datenfeeds bzw. Behebung von Fehlern
  • Aufsetzen eines manuellen oder automatischen Prozesses
    (Export und Aktualisierungsintervall)
  • Aufbau einer optimalen Prozess-Struktur
  • Verknüpfung des Google Merchant Centers mit Google AdWords
  • Anlegen von Google Shopping-Kampagnen
  • Optimale strategische Ausrichtung der Kampagnen
  • Effizientes Gebotsmanagement jedes Produkts
  • Tägliche Auswertung und Optimierung der Kampagnen
  • Ausschließen von nicht zielgerichteten oder teuren Suchanfragen
  • Erhöhung der von Google vorgegebenen Limits
    (mehr Artikel, weitere Datenfeeds etc.)
JETZT ANGEBOT ANFORDERN

Und wenn Sie mehr über Google Shopping erfahren möchten…

Hier geht es zum kostenlosen eBook für Google Shopping Kampagnen, zusammengestellt mit der Expertise von 7 Google Shopping Experten!

ZUM GOOGLE SHOPPING EBOOK

JETZT ANGEBOT ANFORDERN

Sie erhalten innerhalb von 2 Stunden eine Rückmeldung.