logo
Seit dem Jahr 2002 unterstützen wir Kunden im Bereich Adwords Optimierung. Kostensenkung, Optimierung, für Klicks, CPO, ROI und vieles mehr. Als Online Marketing Agentur optimieren wir nachhaltig Ihre Adwords Kampagnen. Fordern Sie Ihre kostenlose Erstberatung beim zertifizierten Google Partner an.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Adwords – SEM, SEA + PPC

Social Media Advertising

Affiliate Marketing

Google Shopping

Kontaktieren Sie uns

Wir machen Sie sichtbar!
Werden sie für relevante Suchbegriffe gefunden, immer, zu jeder Zeit.

+49 30 956 12 697

berlin@damcon.net

Katharinenstr. 8, D-10711 Berlin

+49 8041 808 46 20

muenchen@damcon.net

Prof.-Max-Lange-Platz 6, D-83646 Bad Tölz bei München

Top

Instagram als Werbeplattform & die neuen Instagram Ads

(Oder hier den Artikel als PDF runterladen)

Was ist Instagram?

Instagram ist eine App für Android und iOS Geräte, mit der man Bilder und Videos aufnehmen, bearbeiten und teilen kann.

Anmelden, Bearbeiten, Teilen

Wie meldet man sich auf Instagram an?

Die Instagram App ist sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store kostenlos erhältlich.
Nach dem Download der App muss man ein Account anlegen. Das kann man sowohl über ein Facebook Profil oder aber auch mit einer E-Mailadresse machen.

Instagram Anmeldung

Im nächsten Schritt erstellt man einen Nutzernamen, ein Passwort und fügt ein Profilbild hinzu. Bei dem Bild sollte man darauf achten, dass es quadratisch ist und wichtige Elemente nicht durch den automatischen Kreiszuschnitt abgeschnitten werden.

Instagram Profilbild richtig einbinden

Im darauf folgenden Schritt wird angeboten, einen vollständigen Namen und eine Telefonnummer anzugeben und schon kann man in die Welt des Instagram eintauchen.

Die angegebenen Profil Daten sind jederzeit nachträglich anpassbar. Des Weiteren gibt es einen Platzhalter für den Link einer Webseite sowie eine Biographie, in der man mehr über sich erzählen kann.

Instagram ist mit weiteren Plattformen wie Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr und einigen mehr verknüpfbar. Somit ist das Teilen von Bildern und Videos auf diesen Seiten jederzeit möglich.

Profil, Einstellungen, Teilen

Wie teilt man Fotos auf Instagram?

Für das Teilen von Fotos tippt man lediglich auf den blauen Button unten in der Navigation. So wird die Kamera des Smartphones/Tablets aktiviert und man kann ein Foto schießen oder aus bereits bestehenden Bildern in der Galerie wählen.

Bevor man das Bild postet, gibt es die Möglichkeiten Filter anzuwenden, Helligkeit und Kontrast anzupassen sowie viele weitere Einstellungen.

Bilder teilen

Im nächsten und letzten Schritt kann man wählen, ob man das Bild mit allen Abonnenten oder mit bestimmten Instagram Profilen teilen möchte, fügt eine passende Bildunterschrift hinzu, kann Personen markieren, den Standort angeben und bestimmen, auf welchen Netzwerken das Instagram Bild außerdem geteilt werden soll.

Um die Reichweite zu erhöhen empfiehlt es sich (entweder man liebt oder man hasst sie) Hashtags zu nutzen, aber dazu mehr auf Seite 3. Zu guter Letzt tippt man auf „Teilen“ und das Werk ist vollbracht.

Bild Teilen

Wie teilt man Videos auf Instagram?

Auch hier ist das Prozedere ziemlich ähnlich. Nachdem man wieder auf den blauen Button getippt hat, wählt man rechts neben dem Auslöser das Videokamera-Symbol. Um ein Video aufzunehmen muss man den roten Auslöser gedrückt halten. Auch bei Videos gibt es die Möglichkeit Filter anzuwenden. Außerdem kann man aus dem Video ein Titelbild wählen.

Video aufnehmen, Filter, Titelbild

Im letzten Schritt entscheidet man wieder, ob man das Bild mit allen Abonnenten oder nur bestimmten Instagram-Profilen teilen möchte, fügt eine passende Bildunterschrift hinzu, kann den Standort angeben sowie bestimmen, auf welchen Netzwerken das Bild noch geteilt werden soll. Auch hier empfiehlt es sich für eine höhere Reichweite Hashtags zu nutzen. Zum Posten des Videos tippt man wieder „Teilen“.

 

Reichweite aufbauen

Wie wird Marketing mit Instagram betrieben?

Instagram ist das am schnellsten wachsende mobile Netzwerk. Um erfolgreiches Marketing auf Instagram zu betreiben ist es vor allem wichtig, die Reichweite in den Bereichen Abonnenten und Brand-Hashtags aufzubauen. Abonnenten des Instagram Profils können sowohl bestehende Kunden als auch Neukunden sein.

Abonnenten:

Zu Beginn muss die Bekanntheit des Instagram-Account gesteigert werden. Dies geschieht am besten, indem bestimmte Bilder auch auf anderen Plattformen wie Facebook geteilt werden. Besonders die Kombination aus Instagram und Facebook ist sehr beliebt, da die Instagram-Inhalte im Facebook Newsfeed sehr prominent dargestellt werden.

Wie gewinnt man Abonnenten?

Das ist tatsächlich fast ausschließlich mit gutem Content möglich. Immer mehr Unternehmen nutzen Instagram und das führt zu einem immer größer werdenden Wettbewerb. Es ist wichtig, aus der Masse herauszustechen. Dazu gehört es auch regelmäßig Inhalte zu posten, um bei den Instagram Usern nicht in Vergessenheit zu geraten. Ganz nach dem Motto „Aus dem Auge, aus dem Sinn“.

Brand-Hashtags:

Für eine höhere Reichweite und mehr Interaktion auf Instagram sollte nicht auf Hashtags verzichtet werden, denn sie sorgen für die Verbreitung der Inhalte. Hashtags findet man heutzutage überall. Twitter, Facebook, Google+ und auf vielen anderen Seiten. Auch auf Instagram kommt man nicht um sie herum.

Was sind Hashtags?

Hashtags sind Wörter die an das Doppelkreuz „#“ angefügt werden, wie #berlin, #badtölz, #damcongmbh oder #marketingmitinstagram.

Brand-Hashtags können der Name des Unternehmens sein oder aber auch ein Slogan oder Zitat, mit dem das Unternehmen verbunden wird, wie beispielsweise #justdoit von der Marke Nike.
Brand-Hashtags sollte man als Unternehmen so wählen, aber auch als Kunden des Unternehmens, dass sie intuitiv einsetzbar sind.

Tipps für einen Brand-Hashtag

Wichtig bei einem Brand-Hashtag ist die Einzigartigkeit. Deshalb sollte vorher auf Plattformen wie Twitter, Google+, Pinterest, Facebook und auch Instagram selbst recherchiert werden, ob der gewählte Hashtag bereits in irgendeiner Weise verwendet wurde. Manchmal kommt es auch vor, dass der Name des Unternehmens zu gewöhnlich ist. Dann sollte man sich etwas Individuelleres als Brand-Hashtag einfallen lassen.
Damit die User sich den Brand-Hashtag merken und korrekt anwenden können, sollte darauf geachtet werden, den Hashtag kurz und leicht lesbar zu halten. Da bei einem Hashtag keine Leerzeichen vorhanden sind, fällt es dem User schwerer ihn zu lesen und zu merken, je mehr Wörter aneinander gereiht werden.
Bsp.: #damcongmbh kann der User viel besser identifizieren, als #damcongmbhdigitaladvertisingagency und somit auch leichter merken.

Beispiele für erfolgreiches Marketing mit Instagram:

(Stand vom 18.03.2015)

Nike
Abonnenten: 13,1 Mio.
Brand-Hashtags: #justdoit

9GAG
Abonnenten: 11,9 Mio.
Brand-Hashtags: #9gag

Zara
Abonnenten: 3,0 Mio.
Brand-Hashtags: #zaradaily

 

Instagram Ads

Instagram Ads sollen in den kommenden Wochen schrittweise in Deutschland eingeführt werden.
Derzeit werden diese Werbeanzeigen nur Usern in den USA und Großbritannien angezeigt.

Was sind Instagram Ads?

Instagram Ads sind Anzeigen auf Instagram, die wie ein typisches Instagram-Bild oder -Video aussehen. Der einzige kleine Unterschied ist, dass dort wo normalerweise der Veröffentlichungszeitraum steht ein „Sponsored“-Icon platziert ist.
Damit die Ads zielgruppenspezifischer geschaltet werden können, greift Instagram auf Profildaten von der Mutterfirma Facebook zurück.

Wodurch zeichnen sich Instagram Ads aus?

Instagram Ads zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf den ersten Blick nicht wie eine Werbeanzeige aussehen. Kein Logo, kein Slogan und keine Werbetexte. Die Bilder könnten auch von Freunden des Users sein. Die Bildtitel haben meistens nicht direkt etwas mit dem beworbenen Produkt zu tun, aber der Fokus im Bild sollte auf dem Produkt liegen.

Wo werden Instagram Ads geschaltet?

Die zielgruppenspezifischen Werbebilder und -videos werden im Neuigkeiten-Feed der User zwischen den Bildern und Videos ihrer Abos angezeigt. Nutzer können die Ads auch verbergen, wodurch Instagram signalisiert wird, dass diese Werbung für diesen Nutzer nicht relevant ist. Um mehr Informationen zu der gesponserten Werbeanzeige zu erhalten, braucht der Nutzer lediglich auf das Symbol oben rechts über dem Bild zu klicken.

Wer kann Instagram Ads schalten?

Um sicherzustellen, dass die Werbeanzeigen kreativ und interessant sind, startete Instagram mit wenigen Unternehmen in den USA und Großbritannien, die bereits eine bestehende und einflussreiche Anzahl an Abonnenten haben. Dazu gehören unter anderem Marken wie beispielsweise Levis, Ben and Jerrys, Adidas, PayPal oder Micheal Kors.

Sponsored Ads

Zum offiziellen Start in Deutschland werden es Unternehmen wie Zalando, Porsche, Samsung, EDITED, Mercedes-Benz und Volkswagen sein.

Sie wollen mit Instagram werben? Nehmen Sie sehr gerne Kontakt mit uns auf.

Share
Damcon GmbH