logo
Seit dem Jahr 2002 unterstützen wir Kunden im Bereich Adwords Optimierung. Kostensenkung, Optimierung, für Klicks, CPO, ROI und vieles mehr. Als Online Marketing Agentur optimieren wir nachhaltig Ihre Adwords Kampagnen. Fordern Sie Ihre kostenlose Erstberatung beim zertifizierten Google Partner an.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Adwords – SEM, SEA + PPC

Social Media Advertising

Affiliate Marketing

Google Shopping

Kontaktieren Sie uns

Wir machen Sie sichtbar!
Werden sie für relevante Suchbegriffe gefunden, immer, zu jeder Zeit.

+49 30 956 12 697

berlin@damcon.net

Katharinenstr. 8, D-10711 Berlin

+49 8041 808 46 20

muenchen@damcon.net

Prof.-Max-Lange-Platz 6, D-83646 Bad Tölz bei München

Top

Google Shopping eBook

Einleitung
Schritt 1: Wie richte ich das Google Merchant Center und den Daten-Feed ein?
Schritt 2: Wie erstelle ich einen Datenfeed (Produktliste)?
Schritt 3: Wie lade ich den Google Produktfeed hoch?
Schritt 4: Wie verknüpfe ich mein Google Merchant Center mit AdWords?
Schritt 5: Wie lege ich eine Shopping Kampagne in AdWords an?
Schritt 6: Wie werden Shopping Kampagnen am besten strukturiert?
Schritt 7: Wie wertet man Kennzahlen aus?
Schritt 8: Wie schließt man Produkte aus?
Schritt 9: Wie kann ich mir Suchbegriffe anzeigen lassen und ausschließen?
Schritt 10: Wir unterstützen Sie bei der Erstellung & Optimierung Ihrer Shopping Kampagne

Schritt 2: Wie erstelle ich einen Datenfeed (Produktliste)?

Unserer Praxiserfahrung nach ist dieser Teil zum Start einer Google Shopping Kampagne der Anspruchsvollste. Viele Merchants haben bislang entweder gar keinen Export aller Artikel vorliegen oder in einem Format, das von Google nicht verarbeitet werden kann. Als Basis für eine Google Shopping Kampagne muss das richtige Datenformat vorliegen. 

Im Prinzip ist der Produktdaten-Feed für Google Shopping nichts anderes als eine Excel- (CSV-) oder auch XML-Datei (die genauen Spezifikationen gibt es hier). Diese Datei beinhaltet von Google vorgegebene und für die verschiedenen Produktkategorien unterschiedliche Felder (=Spalten), wovon manche Pflichtfelder und manche optionale Felder sind. Generell gilt hierbei: Je mehr Spalten man nutzt, desto besser rankt Google diese Produkte in den Google Shopping Ergebnissen und kann es auch besser zu passenden Suchanfragen zuordnen.

Eine Datei beginnt bspw. so: 

 Google Shopping Datenfeed erstellen

Abb.3: Google Shopping Datenfeed erstellen

Die Spaltenbezeichnungen bedeuten dabei u.a.:

  • title: Name des Artikels
  • link: URL zum Produkt
  • description: Text zur Beschreibung des Produkts
  • id: Artikelnummer
  • condition: Zustand des Artikels (bspw. „new“)
  • price: Preis des Artikels (bspw “149.95 EUR”)
  • availability: Verfügbarkeit („in stock“, „preorder“ oder „out of stock“)
  • image_link: URL zum Bild des Produkts
  • shipping: Versandkosten (bspw. „DE:::6.90 EUR“)
  • brand: Marke des Artikels (optional)
  • google_product_category: Kategorie des Artikels in Google (komplette Liste)
  • product_type: Eigene Kategorie, Freitext

Sollte es das Ziel sein, den Feed allein zu erstellen, so kann dies beim ersten Mal natürlich sehr aufwändig sein – oder es ist ein umfangreiches Aufgabenticket für den zuständigen Programmierer. Ist der Prozess aber einmal aufgesetzt und kann ab dann automatisiert oder per Mausklick ein aktueller Export im Google-Format erzeugt werden, so ist der Aufwand im Nachhinein sehr gering und es zahlt sich in den meisten Fällen mittel- bis langfristig aus.

In wenigen Shopsystemen haben Sie die Möglichkeit über eine Shop-Erweiterung die Erstellung des Google Shopping Produktdaten-Feeds kostenlos umzusetzen. Bei Shopsystemen wie Shopware, Oxid oder Magento sind diese Extensions jedoch kostenpflichtig.  Hier sollten Sie generell erst mit Ihrem Programmierer sprechen und Rat bei den Plattformen Ihres Shopsystems einholen. Meist kann dort die Extension für wenig Geld erworben werden. Sollten Sie bei der Erstellung des Produktdaten-Feeds Hilfe benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden!

Vorherige Seite < Schritt 1: Wie richte ich das Google Merchant Center und den Daten-Feed ein?

Nächste Seite < Schritt 3: Wie lade ich den Google Produktfeed hoch?

Seite 0 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11

Nach oben

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Damcon GmbH